Pfarrer Christian Schucht verlässt den Vorstand der Stiftung kreuznacher diakonie

Pfarrer Christian Schucht

Pfarrer Christian Schucht verlässt den Vorstand der Stiftung kreuznacher diakonie

Das Kuratorium der Stiftung kreuznacher diakonie teilt mit, dass der Theologische Vorstand Pfarrer Christian Schucht am 16.12.2020 sein Amt niedergelegt hat und die Stiftung
kreuznacher diakonie auf eigenen Wunsch verlassen wird. Infolgedessen gehen die Dienstgeschäfte an seine bisherige Stellvertretung Frau Pfarrerin Sabine Richter über.

Vor mehr als 13 Jahren begann der Weg von Herrn Pfarrer Schucht in unserer Stiftung als Pfarrer im Krankenhaus. Im Diakonie Krankenhaus Bad Kreuznach und Kirn prägte er mehr
als acht Jahre die Seelsorge und gab unseren Patienten und deren Angehörigen in schweren Zeiten mit seinen Worten und seiner Begleitung Halt und Orientierung. Zusätzlich übernahm
er 2014 die Aufgabe als Referent für Medizinethik und verband so in der Arbeit das christliche Profil unserer Stiftung mit medizinethischen Fragen. Herr Pfarrer Schucht hat die Aufgabe des
Theologischen Vorstands seit dem 01.01.2016 übernommen.

Herr Pfarrer Schucht hat sich jetzt dazu entschlossen die Stiftung kreuznacher diakonie zu verlassen und damit eine Entscheidung getroffen, die ihm nicht leichtgefallen ist. Da es sein Wunsch ist, wie ganz zu Beginn seines Weges, in der Kirche im pastoralen Dienst zu arbeiten, wird er in Kürze wieder eine Aufgabe in der Evangelischen Kirche im Rheinland übernehmen.

Wir bedauern die Entscheidung von Herr Pfarrer Schucht. Er hat sich in ausgezeichneter Art und Weise der Verantwortung gestellt, die Stiftung kreuznacher diakonie positiv geprägt und auch in Zeiten der Veränderung stets nahbar und couragiert im Sinne unseres christlichen Profils gehandelt.

Hierfür danken wir ihm von ganzem Herzen und wünschen ihm viel Erfolg und Gottes Segen.

Der Kuratoriumsvorsitzende

Dr. Hans-Gert Dhonau